EN DE

GESCHÄFTSMODELL

INVESTITIONSFOKUS - AKTIVE BETEILIGUNGEN:

Die Droege Group investiert Eigenkapital in „Special Opportunities“ mit Fokus auf mittelständische Unternehmen und Konzern-Spin-Offs bzw. -Carve-Outs sowie strategisch in Buy & Build-Transaktionen; darüber hinaus in Unternehmen mit Nachfolgeproblemen.

Als aktiver Unternehmer mit langfristigem Investitionshorizont konzentriert die Droege Group ihre Investments auf:

Restrukturierungen, Underperformer, Turnarounds

Wachstumspotenzial und an den Megatrends orientiert

Minderheitsbeteiligungen von Altgesellschaftern (Owner-Buy-Out) möglich

Die Droege Group hat sich mit ihrem unternehmerischen Ansatz national und international erfolgreich im Markt positioniert und ist mit ihren Portfolio-Gesellschaften in ca. 30 Ländern operativ aktiv.

INVESTITIONSFOKUS - PASSIVE MINDERHEITEN:

Darüber hinaus investiert die Droege Group in Fonds mit klarer Positionierung sowie über Direktinvestments in Wachstumsunternehmen, die gemeinsam 
mit den unternehmerischen Plattformen der Droege Group ihr Geschäftsmodell skalieren oder internationalisieren möchten.

GREMIEN

Vorstand

Dr. Ernest-W. Droege

VORSTAND UND CEO

Walter P. J. Droege

GRÜNDER UND VORSTAND

Externe Mitglieder des Aufsichtsrats:

Herbert H. Jacobi

VORSITZENDER

Dr. Simone Kämpfer

Prof. Dr. Gustavo Möller-Hergt

Management-Team:

Das Management-Team der Droege Group besteht aus ausgewiesenen Experten in den Bereichen Investments, Operations, Portfolio-Management, Legal, Human Ressources, Immobilien und Communications. Darüber hinaus verfügt die Gruppe über ausgewiesene Experten (best practices), die in den einzelnen Portfoliounternehmen das Leuchtturm-Know-How bündeln und umsetzen.

Karierre-Möglichkeiten:

Möchten Sie Teil eines erfolgreichen Teams werden, in dem Sie gefördert und gefordert werden?

Thomas Schütte | 2012

DAS WIE AM WAS: Das Neue zu sehen, ist ein höchst komplexer Vorgang. In der Regel sieht man nur, was man weiß und als wirklich erscheint uns nur, was mit unserem Vorwissen übereinstimmt. Lassen wir uns von dem Künstler dazu verlocken, nicht nur das zuvor Gewusste, sondern auch das nicht Vertraute näher zu beachten, dann werden wir über die vertraute Wirklichkeit hinaus zu Neuem geführt.