EN DE
04. January 2024 Business news

Weltbild D2C Group erwirbt Taschenlabel Fitz & Huxley

Augsburg/ Berlin, Januar 2024:

Die Weltbild D2C Group erwirbt zum 1.1.2024 das Berliner Rucksack- und Taschenlabel Fitz & Huxley, um sich damit noch stärker im Megatrend Nachhaltigkeit zu positionieren. Fitz & Huxley sucht mit seinen Produkten drei Werte zu vereinen: Design, Funktionalität für jeden Tag und Nachhaltigkeit. Seit der Gründung im Jahr 2015 stehen die Produkte für ein minimalistisches, zeitloses Design, das nicht auf einen saisonalen Trend beschränkt ist und somit jahrelang verwendet werden kann. Das Label verwendet hochwertige natürliche bzw. nachhaltige Materialien, um langlebige Produkte zu schaffen, die sozial und ökologisch verantwortungsvoll produziert werden.

ZEITLOSES DESIGN UND LANGLEBIGKEIT AUS ÖKOLOGISCHER VERANTWORTUNG

Ökologische und gesellschaftliche Verantwortung in der Herstellung, aber auch beim plastikfreien Versand der Produkte spielen bei Fitz & Huxley eine zentrale Rolle. Am Produktionsstandort in Indien gelang es, Plastik an Stränden und Flussufern aufzusammeln, zu recyceln und daraus neue Rucksäcke und Taschen herzustellen. So schützt zum Beispiel die OCEAN line die Ozeane vor der Vermüllung mit Plastik und reduziert den CO2-Fußabdruck der Produktion. Die OCEAN Kollektion von Fitz & Huxley steht für die weltweit ersten Rucksäcke aus Meeresplastik mit vollständig zertifizierter Lieferkette, kontrolliert durch eine unabhängige Organisation.

KUNDENORIENTIERTES NACHHALTIGES ANGEBOT ALS GEGENPOL ZUM FAST FASHION TREND

“Mit diesem wichtigen Kauf stärken wir unser Engagement im Megatrend Nachhaltigkeit weiter. Fitz & Huxley als Hersteller von Rucksäcken und Accessoires setzt einen Gegenpol zum Fast Fashion Trend“, unterstreicht Christian Sailer, CEO der Weltbild D2C Group. „Wir stärken mit diesem Schritt unser nachhaltiges Angebot für den wachsenden Kreis von Konsumenten, die bewusst einkaufen. Die hochwertigen und stylischen Rucksäcke und Taschen ergänzen unsere Marken und Sortimente sehr gut.“

WACHSTUM FÜR FITZ & HUXLEY DURCH NUTZEN DER WELTBILD D2C-REICHWEITE

Lars Meßmann, der Gründer von Fitz & Huxley: „Wir freuen uns, dass Fitz & Huxley mit der Weltbild D2C Group einen Partner gefunden hat, der mit seiner Vertriebsstärke für uns den Zugang zu über 20 Millionen Kunden der Gruppe öffnet und mit unseren Angeboten das nachhaltige Segment ausbaut.“ Der Gründer Lars Meßmann wird das Unternehmen weiterhin begleiten und zusammen mit Weltbild CEO Christian Sailer entwickeln. Für das Berliner Unternehmen bedeutet dies einen wichtigen Schritt für weiteres profitables Wachstum.

Fitz & Huxley wird am Standort Berlin als eigenständige Marke fortgeführt. In der Weltbild D2C Group soll die große Reichweite der Multichannelkanäle der Marken Weltbild, kinderwelt tausendkind, Gesundheitswelt Orbisana und anderer für zusätzliches Wachstum von Fitz & Huxley im Rahmen der Direct-to-consumer-Strategie (D2C) genutzt werden. Zudem ist die weitere Internationalisierung des Vertriebs angedacht. Auf den Social Media-Kanälen Facebook und Instagram hat die Marke über 100000 Follower. Die Weltbild D2C Group, die als einer der größten Multikanal-Händler im Bereich von Media- und Non-Media-Produkten in der DACH-Region aktiv ist, ist eine 100-%-Tochter des Düsseldorfer Beteiligungs- und Beratungsunternehmens Droege Group.