Tuesday, 15. December 2015

Xenia Hausner. Some Hope

Einzelausstellung in Innsbruck


"FO.KU.S - Foto Kunst Stadtforum" in Innsbruck zeigte vom 18. November 2015 bis zum 23. Januar 2016 die Ausstellung "Xenia Hausner. Some Hope" mit aktuellen Arbeiten der österreichischen Künstlerin. Xenia Hausner ist ebenfalls in der Sammlung Droege vertreten. Kürzlich erschien im Rahmen des Kunstkonzeptes der Droege Group "Das Wie am Was" ein neues Künstlervideo, in dem Xenia Hausner einen einzigartigen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen gibt. Sie finden es unter der Rubrik "Das Wie am Was | Film Edition

Xenia Hausner ist Malerin, aber Fotografie ist ein wesentlicher Teil ihrer Bildfindung. Mit Kamera und Pinsel konstruiert und komponiert sie ihre Bildwelten. Großformatige, figurative Malereien, ausdrucksstarke Arbeiten mit intensiver Farbgebung entführen in die geheimnisvolle, dramatische Welt zwischenmenschlicher Beziehungen. Es sind fast ausschließlich Frauen, die sich ausdrucksstark auf der Bühne bewegen, in vieldeutigen Szenen, die Hausner in einem scheinbar flüchtigen Moment malerisch zum Bild werden lässt.

"In meinen Arbeiten spielt Fotografie eine zentrale Rolle: Fotografische Elemente tauchen in den Bildern auf, gemalte Arbeiten werden fotografiert, Fotos malerisch vereinnahmt. Es ist eine Gratwanderung. Das Arbeitsfoto setzt die Malerei in Gang und wird in der Folge über den Haufen geworfen. Scheinbar bleibt vom Foto nichts mehr übrig – stimmt aber nicht. Es ist Malerei, aber mit der verinnerlichten Sinnlichkeit der Fotografie", so Xenia Hausner.

Xenia Hausners Werke wurden in internationalen Galerien und Museen, unter anderem in Berlin, Venedig, Shanghai, New York und Wien, gezeigt. Sie lebt und arbeitet in Wien und Berlin. www.xeniahausner.de

Informationen zur Ausstellung: www.btv-fokus.at

back to top
News & Views Art News
close