Dienstag, 31. Mai 2022

Perfekte Lösung für MSPs:

Laut Allianz Risk Barometer sind Cybergefahren im Jahr 2022 die größte Sorge für Unternehmen weltweit. 43% aller Datenschutzverletzungen betreffen kleine und mittlere Unternehmen. Sie vertrauen darauf, dass ihre IT- und Managed-Service-Anbieter sie vor Ransomware, E-Mail- oder Cloud-Angriffen schützen. Um die Reseller dabei zu unterstützen, baut ALSO seine Cybersecurity-Plattform kontinuierlich aus. Mit Sophos steht ihnen nun hochmoderne Technologie für den Einsatz beim Kunden zur Verfügung. Basierend auf Threat Intelligence, KI und maschinellem Lernen bietet der Sicherheitsexperte ein breites Portfolio an fortschrittlichen Produkten und Services, um Anwender, Netzwerke und Endpoints vor einer Vielzahl von Cyberbedrohungen zu schützen.

„Sophos freut sich über die API-Integration in den ALSO Cloud Marketplace. So werden wir die erstklassigen Managed Threat and Response Services sowie Sicherheitsprodukte wie Sophos Intercept X für MSPs in ganz Europa bereitstellen. MSPs werden in der Lage sein, Lizenzen im monatlichen Abonnement zu beziehen, Kunden automatisch zu versorgen und die Abrechnung zu automatisieren, so dass mehr Zeit für die Abwehr von Cyberangriffen zur Verfügung steht“, sagt Scott Barlow, Vice President, Global MSP and Cloud Alliances. „Der aktuelle Sophos State of Ransomware Report zeigt die sich ständig verändernde Bedrohungslandschaft und das Allzeit-Hoch an Ransomware-Zahlungen. Vor diesem Hintergrund benötigen MSPs Zugang zu fortschrittlichen Lösungen, die Cyberangriffe so früh wie möglich erkennen, sie abwehren und die Kunden schützen.“
 
Sophos MSP Connect Flex ist ein flexibles MSP-Programm, das Reseller und ihre Kunden mit einer umfassenden und einfachen Sicherheitslösung verbindet. Um den MSP Connect Flex-Status zu erhalten, müssen Partner das MSP Connect Flex-Zertifizierungstraining absolvieren und eine Prüfung ablegen. Die Schulung ist kostenlos und kann jederzeit online abgerufen werden.

Chuck Cohen, Consumptional Sales Director der ALSO Holding AG (SIX: ALSN): „Die Umsätze im Cybersecurity-Markt werden 2022 voraussichtlich 146,30 Mrd. US-Dollar erreichen, mit einer erwarteten jährlichen Wachstumsrate von 9,68 Prozent weltweit. Das bedeutet ein Marktvolumen von 211,70 Mrd. US-Dollar im Jahr 2026. Die Partnerschaft mit Sophos ermöglicht es unseren Resellern, noch stärker an diesem Wachstum zu partizipieren, indem sie schneller agieren und liefern können – beides entscheidende Faktoren, wenn es um Cybersicherheit geht. Wir haben bereits mit dem Rollout der Produkte in Österreich, Deutschland und der Schweiz begonnen, Dänemark und Spanien werden noch in diesem Monat folgen.“

    
Ansprechpartner ALSO Holding AG:
Beate Flamm
SVP Sustainable Change
E-Mail: beate.flamm@also.com

Die ALSO Holding AG (ALSN.SW) (Emmen/Schweiz) ist einer der führenden Technologieanbieter für die ITK-Industrie und derzeit in 27 Ländern Europas und über PaaS-Partner in insgesamt 143 Ländern weltweit aktiv. Das ALSO-Ökosystem bietet rund 120.000 Wiederverkäufern Hardware, Software und IT-Dienstleistungen von mehr als 700 Anbietern in über 1450 Produktkategorien. Im Sinne der Kreislaufwirtschaft bietet das Unternehmen alle Dienstleistungen von der Bereitstellung bis zur Wiederaufbereitung aus einer Hand an. Die Geschäftsaktivitäten umfassen die Bereiche Supply, Solutions und Service. Supply umfasst das transaktionale Angebot an Hard- und Software. Der Bereich Solutions unterstützt Kunden bei der Entwicklung von maßgeschneiderten IT-Lösungen. Abonnementbasierte Cloud-Angebote sowie Plattformen für Cybersecurity, Virtualisierung und KI stehen im Fokus des Bereichs Service. Hauptgesellschafter ist die Droege Group, Düsseldorf, Deutschland. Weitere Informationen finden Sie unter: https://also.com.

zurück nach oben
News Aus der Gruppe
schliessen