Dienstag, 26. Juli 2016

ALSO steigert Konzerngewinn im 1. Halbjahr um rund 14 Prozent

Der ALSO Konzern schließt das erste Halbjahr 2016 mit einem Konzerngewinn von 27.8 Millionen Euro ab.

Damit verbessert der ALSO Konzern sein Ergebnis um rund 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Gewinn vor Steuern (EBT) kletterte um etwa 12 Prozent auf 40.3 Millionen Euro. Der Umsatz stieg im selben Zeitraum um fast drei Prozent auf 3771 Millionen Euro.

"Unsere Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr ist sehr erfreulich. Wir konnten den Gewinn erneut deutlich stärker als den Umsatzsteigern. Und dies trotz anhaltend hoher Investitionen in unsere Zukunft. Sowohl in Polenals auchin Benelux bauen wir unsere Präsenz aus. Wir sind weiterhin auf Expansionskurs", so Gustavo Möller-Hergt, CEO der ALSO Holding AG (SIX: ALSN).

Marktsegment Zentraleuropa

Das Marktsegment Zentraleuropa verzeichnete im Vergleich zum Vorjahr bei leicht rückläufigen Umsätzen von 2 Prozent auf 2304 Millionen Euro eine deutlich verbesserte EBT-Marge von 1.5 Prozent nach 0.9 Prozent. Dies ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass Maßnahmen zur Stabilisierung des Ergebnisses bei der ALSO Schweiz und ALSO Frankreich Erfolge zeigen. Die Geschäftsentwicklung in Deutschland war im ersten Halbjahr überdurchschnittlich. Die Vorjahreszahlen für die Segmente wurden angepasst, da die ALSO International B.V. und die ALSO Nederland B.V. (Benelux) neu dem Segment Nord-/Osteuropa zugeteilt wurden und nicht mehr länger dem Segment Zentraleuropa angehören.

Marktsegment Nord-/Osteuropa

Im Marktsegment Nord-/Osteuropa stiegen die Umsätze um 11 Prozent auf 1467 Millionen Euro, während die EBT-Marge auf 0.4 Prozentvon zuvor 1.2 Prozent zurückging. Diese Entwicklung ist vor allem auf Anlaufinvestitionen in Polen und Benelux zurückzuführen. Darüber hinaus wurden kostenreduzierende Investitionen in ein Lager in Finnland durchgeführt.

Internationale Expansion

Die internationale Expansion ist weiterhin zentraler Bestandteil der Wachstumsstrategie von ALSO. Im vergangenen Halbjahr erschloss sich ALSO die Märkte in Slowenien und Belgien. Auch die vor zwölf Monaten gegründete Landesgesellschaft ALSO Polska befindet sich plangemäß weiter in der Aufbauphase. In Pirkkala/Finnland wurde kürzlich ein neues hochmodernes Lager eröffnet. Der Geschäftsausbau wurde darüber hinaus durch neue strategische Partnerschaften und Kooperationen unterstützt.

Microsoft arbeitet mit ALSO beim Ausbau des Geschäftsfelds "Workplace as a Service" zusammen. Gemeinsam mit Logicom bietet ALSO Kunden in Südeuropa und dem Mittleren Osten Cloud-basierte Softwareservices an.

Ausblick 2016

ALSO ist für das Gesamtjahr 2016auf einem guten Weg, den Konzerngewinnim Vergleich zum Vorjahr zu steigern.
Direkter Link: http://www.also.com/goto/20160726de
Direkter Link zum Zwischenbericht 2016: http://www.also.com/goto/20160726dezb

Kontaktperson:
Brunswick Group GmbH
Dr. Marc Langendorf
Telefon: +49 89 80 99 02 517
E-Mail: mlangendorf@brunswickgroup.com

ALSO Holding AG (Emmen/Schweiz) bringt Anbieter und Abnehmer der ITK-Industrie zusammen. Aus einer Hand bietet das Unternehmen Leistungen auf allen Stufen der ITK-Wertschöpfung an. Im europäischen B2B-Marktplatz bündelt ALSO LogisticsServices, Financial Services, Supply Services, Solution Services, Digital Services und IT Services zu individuellen Leistungspaketen. In seinem Portfolio hat ALSO mehr als 160 000 Artikel von rund 350 Anbietern. Der Konzern beschäftigt europaweit rund 3 600 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 (bis 31. Dezember) erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 7.8 Milliarden Euro. Hauptaktionär der ALSO Holding AG ist die Droege Gruppe, Düsseldorf, Deutschland.
Weitere Informationen unter: www.also.com.

Droege Group (Hauptaktionär)
Die Droege Group(1988 gegründet) ist ein unabhängiges Beratungs-und Investmenthaus, vollständig im Familienbesitz. Das Unternehmen agiert als Spezialist für maßgeschneiderte Transformations-Programme mit dem Ziel der Steigerung des Unternehmenswertes. Die Droege Group verbindet die Familienunternehmen-Struktur und die Kapitalstärke zu einem Family-Equity-Geschäftsmodell. Die Gruppe tätigt Direct Investments mit Eigenkapital in Konzerntöchter und mittelständische Unternehmen in "Special Situations". Mit der Leitidee "Umsetzung -nach allen Regeln der Kunst" gehört die Gruppe zu den Pionieren der umsetzungsorientierten Unternehmensentwicklung. Ihre Umsetzungs-Kompetenz beweist die Droege Group täglich im eigenen Portfolio. Die unternehmerischen Plattformen der Droege Group sind an den aktuellen Megatrends (Mobilität, Prävention, Digitalisierung, Demografie, etc.) ausgerichtet. Begeisterung für Qualität, Innovation und Tempo bestimmen die Unternehmensentwicklung. Die Droege Group hat sich damit national und international erfolgreich im Markt positioniert und ist in über 120 Gesellschaften in 30 Ländern operativ aktiv. In 2015 betrug der Umsatz der Droege Group 9,2 Mrd. Euro.
Mehr unter: http://www.droege-group.com

Disclaimer Diese Medienmitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von ALSO beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unseres Konzerns wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Der Konzern übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

zurück nach oben
News Aus der Gruppe
schliessen