Dienstag, 14. August 2018

HAL Allergy erhält Zulassung gemäß Therapieallergene-Verordnung

Als erstes Unternehmen hat HAL Allergy Zulassungen unter der Therapieallergene-Verordnung (TAV) in Deutschland erhalten: Zulassung der sublingualen Immuntherapie mit Birken- und und Baumpollen in Deutschland.


Die HAL Allergy GmbH gab heute die Zulassung der neuen sublingualen Birken- und Baumpollenprodukte bekannt. Dies sind die ersten Zulassungen durch das Paul-Ehrlich-Institut unter der deutschen Therapieallergene-Verordnung, die am 14. November 2008 in Kraft getreten ist.

Die Therapieallergene-Verordnung wurde vom Bundesministerium für Gesundheit initiiert und regelt die Zulassungspflicht für häufig verordnete Allergene, um deren Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit zu gewährleisten.

„Wir sind stolz darauf, das erste Unternehmen zu sein, das zwei Produkte gemäß der deutschen Therapieallergene-Verordnung (TAV) zugelassen hat.", sagt Harry Flore, CEO der HAL Allergy Group. "Wir erkennen an, dass die Vorschriften der deutschen Behörden für Allergiker in Deutschland, dem größten europäischen Allergie-Markt, wichtig sind. Daher waren wir entschlossen, unsere sublingualen Birken- und Baumpollenprodukte zuzulassen. Die Studien, um diese Zulassung zu erhalten, sind Teil unseres umfangreichen klinischen Entwicklungsprogramms und folgen den neuen EMA-Anforderungen."

Die Studienergebnisse bestätigen, dass die sublinguale Immuntherapie mit Birkenpollen eine signifikante und klinisch relevante Verbesserung bei Erwachsenen in allen primären und sekundären Endpunkten gegenüber Placebo zeigt.


Über HAL Allergy

HAL Allergy ist spezialisiert auf die Allergen-Immuntherapie zur Behandlung von Allergien, die hauptsächlich durch Baum- oder Gräserpollen sowie Milben ausgelöst werden, mit Präparaten, die sublingual oder subkutan verabreicht werden. Die Firma arbeitet intensiv mit eigenen Verkaufsorganisationen, Distributoren und international anerkannten Forschungsinstituten zusammen, um die bestmögliche Kombination aus Wissen und Erfahrung zu nutzen. Die Firma ist fokussiert auf die Allergiespezialisten unter den Ärzten, hauptsächlich aus den Bereichen HNO, Dermatologie, Pädiatrie und Pulmologie. HAL Allergy hat eine hochmoderne ‚state-of-the-art‘ Produktionsanlage an ihrem Stammsitz im Bio Science Park Leiden in den Niederlanden. Gegenwärtig werden die Produkte in 16 Ländern vermarktet. Als eines der führenden Unternehmen auf dem Gebiet der diagnostischen und therapeutischen Präparate zur Behandlung von Allergien hat HAL Allergy eigene Vertriebsorganisationen in allen wichtigen europäischen Märkten, wie Deutschland, Polen, Österreich, Italien, Spanien. Weitere Informationen unter www.hal-allergy.com

Der Hauptanteilseigner der HAL Allergy Gruppe ist die Droege Group AG mit Sitz in Düsseldorf, Deutschland.

Über die Droege Group

Die Droege Group (1988 gegründet) ist ein unabhängiges Beratungs- und Investmenthaus, vollständig im Familienbesitz. Das Unternehmen agiert als Spezialist für massgeschneiderte Transformationsprogramme mit dem Ziel der Steigerung des Unternehmenswertes. Die Droege Group verbindet ihre Familienunternehmens-Struktur und die Kapitalstärke zu einem Family-Equity-Geschäftsmodell. Die Gruppe tätigt Direct Investments mit Eigenkapital in Konzerntöchter und mittelständische Unternehmen in „Special Situations“. Mit der Leitidee „Umsetzung – nach allen Regeln der Kunst“ gehört die Gruppe zu den Pionieren der umsetzungsorientierten Unternehmensentwicklung. Die unternehmerischen Plattformen der Droege Group sind an den aktuellen Megatrends (Wissen, Konnektivität, Prävention, Demografie, Spezialisierung, Future Work, Shopping 4.0) ausgerichtet. Begeisterung für Qualität, Innovation und Tempo bestimmt die Unternehmensentwicklung. Die Droege Group hat sich damit national und international erfolgreich im Markt positioniert und ist mit ihren unternehmerischen Plattformen in 30 Ländern operativ aktiv. Mehr unter: www.droege-group.com

Kontakt:

HAL Allergy
Monique Lutgens
Manager Corporate Communications
Tel. + 31 (0)88 1959010
Email: corporatecommunications@hal-allergy.com

zurück nach oben
News & Views Aus der Gruppe
schliessen