Donnerstag, 27. Juni 2019

ALSO kauft IoT-Plattform Provider

 

Mit der Übernahme des IoT-Plattform Spezialisten AllThingsTalk baut ALSO ihre technologische Expertise und ihr Angebot im Bereich IoT (Internet of Things) weiter aus.

Die Plattform des Unternehmens ermöglicht die Erfassung, Aggregation, Visualisierung und Auswertung von Maschinen- und Sensordaten. Mit diesen können Vendoren, Netz-Provider, ISVs, Systemintegratoren und Reseller Unternehmen in unterschiedlichen Industriezweigen massgeschneiderte Lösungen für ihre IoT-Projekte anbieten

«Der Einsatz von IoT-Plattformen für die Umsetzung von Industrie 4.0 Projekten spielt eine Schlüsselrolle für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit auch kleinerer mittelständischer Unternehmen», sagt Gustavo Möller-Hergt, CEO der ALSO Holding AG (SIX: ALSN). «Mit der Übernahme von AllThingsTalk werden wir unsere Expertise als Solution Provider in diesem wichtigen Feld weiter ausbauen und unseren Partnern helfen, ihre Kunden IoT-ready zu machen sowie ihre Produkte und Services effektiver zu monetarisieren. Wir adressieren damit einen stark wachsenden Markt, der bis 2023 ein Umsatz-Volumen von 180 Milliarden Euro in Europa erreichen wird.»

Die IoT-Plattform von AllThingsTalk ist eine Lösung, die für unterschiedliche Szenarien und Aufgaben im IoT-Umfeld genutzt werden kann. Möglich ist damit die Bereitstellung, das Management und die Steuerung von Devices, Anwendungen und Services sowie der Einsatz von Analyse-Werkzeugen und Sicherheits-Tools. Die Plattform bietet unter anderem eine Umgebung für agiles Rapid Prototyping, für den Roll-out vernetzter Produkte und Visualisierungs-Tools.

Mit der Übernahme der Plattform in ihr Portfolio stärkt ALSO ihre 2016 gegründete IoT Business Unit und bietet ihren aktuellen und zukünftigen Partnern ein umfassendes Ökosystem – von Value Add Distributoren über Sensor-Hersteller, Telekommunikations- und Software-Providern bis hin zu Service-Resellern – sowie eine vielversprechende Option, ihre Produkte und Services in individuelle IoT-Plattform-Lösungen einzubinden und umfassender zu vermarkten.

Ein weiterer Schritt in den nächsten Monaten ist die Integration der AllThingsTalk IoT-Plattform in den ALSO Cloud Marketplace. Damit wird es Resellern zukünftig möglich sein, verbrauchsabhängige Subskriptions- und Abrechnungsmodelle für unterschiedliche Produkte, Leistungen und Services anzubieten. «Mit unserer erfolgreichen ALSO Cloud Plattform, der Virtualisierungs-Plattform von Ludium sowie der neuen IoT-Plattform von AllThingsTalk entwickelt sich ALSO damit zu einem starken Technologie-Provider», kommentiert Gustavo Möller-Hergt die Entwicklung seines Unternehmens.

Direkter Link zur Medienmitteilung: https://www2.also.com/press/20190627de.pdf

Pressekontakt ALSO Holding AG:

Ketchum Pleon GmbH
Manuela Rost-Hein
Telefon: +49 211 9541 2160
E-Mail: also.press@ketchumpleon.com

ALSO Holding AG

ALSO Holding AG (ALSN.SW) (Emmen/Schweiz) bringt Anbieter und Abnehmer der ITK-Industrie zusammen. ALSO bietet über 550 Herstellern von Hardware, Software und IT-Services Zugang zu über 100 000 Abnehmern, die neben den traditionellen Distributionsleistungen ein breites Spektrum weiterer Dienstleistungen, unter anderem in den Bereichen Logistik, Finanzen und IT-Services massgeschneidert abrufen können. Von der Entwicklung komplexer IT-Landschaften über die Bereitstellung und Pflege von Hard- und Software bis hin zur Rücknahme, Wiederaufbereitung und Wiedervermarktung von IT Hardware bietet ALSO alle Leistungen aus einer Hand. ALSO ist in 18 europäischen Ländern vertreten und erwirtschaftete 2018 mit rund 4 000 Mitarbeitenden einen Gesamtumsatz von rund 9.2 Milliarden Euro. Hauptaktionär der ALSO Holding AG ist die Droege Gruppe, Düsseldorf, Deutschland. Weitere Informationen unter: also.com

Die Droege Group

Die Droege Group (1988 gegründet) ist ein unabhängiges Beratungs- und Investmenthaus, vollständig im Familienbesitz. Das Unternehmen agiert als Spezialist für massgeschneiderte Transformationsprogramme mit dem Ziel der Steigerung des Unternehmenswertes. Die Droege Group verbindet ihre Familienunternehmen-Struktur und die Kapitalstärke zu einem Family-Equity-Geschäftsmodell. Die Gruppe tätigt Direct Investments mit Eigenkapital in Konzerntöchter und mittelständische Unternehmen in „Special Situations“. Mit der Leitidee „Umsetzung – nach allen Regeln der Kunst“ gehört die Gruppe zu den Pionieren der umsetzungsorientierten Unternehmensentwicklung. Die unternehmerischen Plattformen der Droege Group sind an den aktuellen Megatrends (Wissen, Konnektivität, Prävention, Demografie, Spezialisierung, Future Work, Shopping 4.0) ausgerichtet. Begeisterung für Qualität, Innovation und Tempo bestimmt die Unternehmensentwicklung. Die Droege Group hat sich damit national und international erfolgreich im Markt positioniert und ist mit ihren unternehmerischen Plattformen in 30 Ländern operativ aktiv. Mehr unter: www.droege-group.com

Disclaimer

Diese Medienmitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von ALSO beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unseres Konzerns wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Der Konzern übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

zurück nach oben
News & Views Aus der Gruppe
schliessen